DE / FR / IT  

  100% der LUSH Produkte sind vegetarisch. Es werden ausschliesslich vegetarische Inhaltsstoffe und vegane Verpackungen verwendet. 83% der Produkte sind vegan und LUSH kennzeichnet die veganen Produkte im Shop, im LUSH-Magazin und im Internet. Die Produkte sind von der Vegan Society zertifiziert. Dies macht es einfach für vegane KundInnen, sich für ein Produkt zu entscheiden.     
 
Die Herstellungsverfahren und die Herkunft der Zutaten sind für LUSH von grosser Bedeutung. Es liegt in der Unternehmens-verantwortung und in der Verantwortung der EinkäuferInnen, die ethisch vertretbarsten Wege für die Produktvielfalt zu finden. Dabei reisen die LUSH-EinkäuferInnen weltweit – von Ghana, über Marokko, Papua Neu-Guinea, Vancouver und Costa Rica – und besuchen Lieferanten und ErzeugerInnen vor Ort, um die Qualität des Herstel-lungsprozesses der einzelnen Zutaten garantieren zu können. Faire Arbeitsbedingungen, positive Effekte für die Gemeinden der HerstellerInnen und ErzeugerInnen sowie und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis stehen dabei immer im Fokus.
 
 

Unglaublich, aber wahr: Alle Produkte von LUSH werden liebevoll von Hand angefertigt. Die Badekugeln und die Schaumbäder sind einzeln von Hand geformt, die Seifen sind von Hand gegossen und in Stücke geschnitten. LUSH entwickelt alle Produktlinien selbst und produziert nur für den eigenen Verkauf und für keine anderen Unternehmen, da aufgrund der grossen Nachfrage und dem steten Unternehmens-wachstum keine Zeit übrig bleibt.
Die LUSH-Manufakturen erinnern an Hexenküchen. Nirgends sieht man Förderbänder. Allerdings findet man riesige Pfannen auf einem Herd, Kisten voller Obst und Blütenblätter sowie zahlreiche fertige Produkte, die zum Trocknen ausliegen. Anhand von Stickern kann jeder auch sofort erkennen, wer seinen LUSH Favoriten in mühevoller Handarbeit angerührt hat – inklusive Bild, Name und Herstellungsdatum. Anstelle von Massenproduktion, Fertigung per Maschine und Überproduktion stellt LUSH seine Produkte auf Bestellung her – so wird immer die frischeste Ware direkt aus der Manufaktur zu den lokalen Shops und den KundInnen gebracht.

 
 

Frische ist für LUSH ein Grundsatz, der gleichzeitig auch das Herz der Unternehmensphilosophie ist. Frisch beinhaltet nicht nur die Verwendung der frischesten Zutaten. Dieses Gebot bedeutet auch, dass LUSH den Gebrauch von synthetischen Zusatzstoffen reduziert und dadurch täglich hochwertige Pflegeprodukte für von Kopf bis Fuss von Hand anfertigt. Jede LUSH-Manufaktur verfügt über einen grossen Kühlraum, der die frischesten Früchte und das knackigste Gemüse lagert. Zitrusfrüchte, Mangos, Papayas, Kiwis, Ananas, Fenchel, Knoblauch, frische Meeresalgen, Bananen und vieles mehr bilden die Basis für die Pflegeprodukte. Dabei achtet LUSH darauf, die Zutaten möglichst aus umweltfreundlichen und nachhaltigen Verfahren zu erhalten.
 
 

LUSH erfindet seit Jahrzehnten feste Produkte, die nicht nur wirksam sind, sondern auch ohne Konservierungsstoffe und übertriebene Ver-packung auskommen. 38% der Produkte von LUSH werden nackt – ohne Verpackung – verkauft, wie beispielsweise Badekometen, feste Haarshampoos, feste Badezusätze, Massagebutterstücke oder feste Gesichtsreiniger. LUSH wickelt die verkauften festen Produkte lediglich in ein Papier ein – was zirka 50 Prozent des gesamten Sortiments ausmacht. Das restliche Sortiment wird in Flaschen oder Dosen aus 100% recyceltem Kunststoff verkauft.
 
 

LUSH testet keine Produkte oder Rohstoffe an Tieren. Auch die Zusammenarbeit mit Zulieferern, die Tierversuche in Auftrag geben oder selber durchführen, egal ob für LUSH oder andere Firmen, ist ausgeschlossen. Das beinhaltet nicht nur kosmetische Tierversuche, sondern auch Tierversuche für Lebensmittel (z.B. Farben) oder für die von LUSH verwendeten sicheren, synthetischen Inhaltsstoffe. Dieser Grundsatz ist einzigartig in der Kosmetikbranche, da LUSH so garan-tiert, dass kein Cent von Seiten der KundInnen (und von LUSH) in Tierversuche fliesst.
Am 19. Juni 2012 kündigte Mark Constantine, Gründungsmitglied von LUSH, die Ausschreibung des ersten LUSH-Preises an. Dieser Preis, der in Zusammenarbeit mit der britischen Organisation „Ethical Consumer“ konzipiert wurde, soll dazu beitragen, Tierversuchen für Kosmetika endgültig ein Ende zu bereiten. Einen Anreiz für die Forschung nach Alternativen und kreative Lobbyarbeit bietet das Preisgeld in Höhe von insgesamt £250.000 – das höchste im Bereich der alternativen Tests. Die Ausschreibung soll WissenschaftlerInnen einen Anlass geben, die herkömmlichen Sicherheitstests für Produkte tierversuchsfrei zu gestalten www.lushprize.org.
 

 

Du befindest dich:  » Startseite   » Unsere Werte